Neuer Lifestyle – Digital Detox?

(Foto: Free-Photos / pixbay.com)

Eine Frage: Was ist für viele von uns, das Erste was wir in der Früh tun?

Wir ziehen uns an, trinken einen Kaffee oder frühstücken und lesen dabei die Zeitung. Vielleicht, aber für viele ist es der Griff zum Handy. Hat es vorher schon als Wecker fungiert, checken wir nun ab, ob wir nicht etwas Wichtiges verpasst haben. Eine Nachricht in Facebook oder eine E-Mail?

Circa 10 Jahre ist es nun her, dass wir unser erstes Handy in der Hand hatten. Er setzte es zuerst nur die Telefonzelle, ist es nun schon ein richtiger kleiner Computer geworden.

Bei vielen findet aber nun ein Umdenken statt: Es wird bewusst versucht vorübergehend auf das Handy bzw. Smartphone oder Laptop zu verzichten. Man gönnt sich an den Wochenenden oder am Abend nach der Arbeit den Luxus offline zu gehen.

Ich arbeite beruflich viel am Laptop und Handy und habe es mir jetzt schon des längeren angewöhnt am Wochenende auf Handy und Laptop zu verzichten. Auch am Abend schalte ich das Handy ab. Stattdessen genieße ich lieber meine Zeit mit einen guten alten Buch aus Papier und rede mit meinem Freunden in Echtzeit von Angesicht zu Angesicht.

Auch im Urlaub verzichte ich auf mein Handy. Der Laptop oder das Tablet macht derweil zu Hause Urlaub. Ich  schalte das Handy nur einmal kurz ein, sollte etwas Wichtiges gewesen sein. Denn ich bin im Urlaub und fotografieren kann ich auch mit meiner echten Kamera.

Nicht dass man jetzt annimmt, dass ich gegen moderne Technik bin – gegen Handys und Computer. Ich muss nur nicht immer 24 Stunden – Tag und Nacht – erreichbar sein. Denn ist es etwas Wichtiges, kommt man so oder so nicht drumrum.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑